Zalando verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×Ich stimme zu.

KOSTENLOSE HOTLINE 0800 240 10 20

Kostenloser Versand & Rückversand

100 TAGE RÜCKGABERECHT

×
Wunschzettel
Warenkorb 0

Sneakers (2344 Artikel)

Markev
m
Preisv
-
Nur Sonderangebote
Schuhspitzev

Unsere Kunden empfehlen

In einem Damenschuhschrank darf kein Sneaker fehlen

Viele Frauen quälen sich in die hochhackigen High Heels oder stopfen Ihre Füße in unbequeme Pumps. Dabei gibt es doch auch so schicke und komfortable Damenschuhe Sneaker. Die athletisch angehauchten Schuhe werden aus flexiblen Materialien hergestellt. Typisch für einen Damen Sneaker sind eine Sohle, welche sehr elastisch und meist aus einem besonderen Gummi ist, und ein Obermaterial aus Leder oder Canvas. Ursprünglich wurden Sneakers nur zum Sport getragen, wodurch sich eine ganz neue Schuhbranche entwickelt hat. Daher werden Sneakers nicht nur zum Joggen, Fußballspielen, Training empfohlen, sondern können durchwegs in der Freizeit und im Alltag getragen werden. Immer mehr sieht man den sportlichen und gemütlichen Sneaker verbreitet auf den Straßen und Laufstegen dieser Welt. Selbst zu einem Vorstellungsgespräch ist es in einigen Kreisen angebracht auch Sneaker anzuziehen. Der Beliebtheitsgrad steigt immer weiter an. Darüber hinaus wächst die Vielfalt in Form, Farbe und Material und bieten für jeden Geschmack etwas. Über jede Altersgruppe hinweg sind Sneaker vertreten.


Wie alles mit dem Sneaker begann

Natürlich kann man nicht verstecken, dass Sneaker aus den unterschiedlichen Sportarten geboren wurden. Sie beziehen sich auf Basketballschuhe, Tennisschuhe und Laufschuhe. Die Sohlen sind dabei sehr federnd, wodurch der Auftritt extrem gesund für den Rücken ist. Vor allem bei starker, körperlicher Beanspruchung beim Basketball oder Tennisspiel sollte auf einwandfreies Schuhwerk geachtet werden. Daher liegt es auch nicht fern, dass im Britischen der Sneaker Trainer genannt wird. Der Begriff des traditionellen Sneakers nähert sich hingegen eher dem englischen Wort „plimsoll“. In einigen US- Amerikaischen Stadtvierteln werden Sneakers als Kicks bezeichnet. Häufig ist auch der Begriff Runners zu hören. Der Name Sneaker hingegen steht fest mit der Funktion verbunden. Der Begriff kommt aus dem Englischen „to sneak“, was so viel wie schleichen bedeutet. Dadurch, dass die weichen Sohlen sich dem Gang lautlos anschmiegen, hinterlassen Schritte kaum Geräusche, somit schleicht man mit einem Sneaker. Es existieren allerdings einige interessante Geschichten über die Entstehungen von verschiedenen Marken.


Der Converse Sneaker

Chuck Taylor entwarf einen Basketballschuh, welcher binnen kurzer Zeit zu einem Kultschuh emporstieg. Seit 1917 sind die sogenannten Chucks, Cons oder All Stars ein Kassenschlager und beliebter, generationsübergreifender Sneaker. Bei Frauen ist dieser Sneaker sogar noch mehr eingeschlagen. Durch die am Fuß anliegende Form kommen vor allem schmal Füße gut zur Geltung und können ein Outfit mit einer Röhrenjeans bestens aufpeppen. Der Chucks Original besteht aus einer vulkanisierten Gummisohle und einem Canvasstoff (aus Leinen) als Obermaterial, welches in vielen verschiedenen Farben und Mustern erhältlich ist. Die Gummisohle war hierbei sehr wichtig, da auf dem Parkettboden in Hallen natürlich nicht ausgerutscht werden sollte. Falls Sie nicht gerade das Ledermodel auswählen, gehören die Sneaker auch zu den veganen Schuhen. Zusammenfassend begann die Erfolgsgeschichte zwar mit einem Basketballspiel und setzte sich jedoch bis in die heutige Zeit fort. Mittlerweile wird dieser Trend auch in jeder Generation neuentdeckt. Dem entsprechend spielen die Chucks Sneaker eine große Rolle in der Mode, sowohl in der Vergangenheit zur Flower Power Zeit als auch in der heutigen Popkultur. Vorbilder in der Musikszene wie Curt Kobain und Mick Jagger symbolisierten das ganze Lebensgefühl dieser Sneaker: Rock’n’Roll, Freiheit und Spaß am Leben. Sneaker sind plötzlich mehr als nur ein paar Schuhe, wobei sich das Aussehen in all den Jahren kaum verändert hat.


Die Nike- Geschichte als Sneaker Revolution

Der geschwungene Haken, der sogenannte Swoosh, ist das Markenzeichen des US- amerikanischen Sportartikelanbieters. Die Bedeutung Nike kommt von der griechischen Göttin des Sieges und passt dadurch bestens zum Sportsgeist, der vermittelt werden soll. Dennoch haben gerade die Deutschen Probleme mit der richtigen Aussprache der internationalen Sprache. Anders als viele glauben endet der Name auf einem „i“. Die Erfolgsgeschichte der Nike Sneaker ist engverknüpft mit den Sportlern. Auch noch heute stehen bekannte Olympioniken und Weltmeister hinter der Marke und verbreiten Nike Sneaker mit Leidenschaft in die ganze Welt hinaus. Angefangen hat es mit einem Läuferschuh, der ein spezielles Sohlenprofil benötigte für einen ausgesprochen leichten und griffigen Sneaker. Der Clou an der Sohle kam dem damaligen Sporttrainer der University of Oregon Bill Bowerman, welcher im groben das Unternehmen initiierte. Die Idee der besonderen Sohle des Sneaker beinhaltete Kautschuk und ein Waffeleisen. Der Harz bekam im Eisen das Relief beim Verfestigen und wurde zur Schuhsohle umfunktioniert. Heute steht Nike nicht nur für bequeme und modische Sneaker sondern auch für Innovation und Mobilität. Aktionen beleben Athleten und Sportler auf der ganzen Welt den Nike- Spirit zu verbreiten. Sneaker werden somit durch eine Sportrebellion den Globus erobern.