Neben klassischen Sommerschuhen wie filigranen Sandalen, coolen Espadrilles oder luftigen Ballerinas hat sich ein weiterer Klassiker breitgemacht: Die Pantolette. Die Merkmale? Eigentlich ist die Pantolette als Hausschuh bekannt, kommt mit einer robusten Sohle – häufig aus Kork – daher, lässt sich easy anziehen, indem man einfach nur reingleiten muss und hält am Fuß dank eines breiten oder mehrerer Riemen. Wir zeigen dir hier, welche Pantoletten jetzt besonders cool sind.

Pantoletten, Mules und Co. sind in dieser Saison Trend

Auf die Plätze, reinschlüpfen und los! Pantoletten sind so praktisch, weil du im Nu fertig bist und das Styling immer funktioniert. Denn du kannst sie mal ganz sporty, dann wieder ganz klassisch oder eben modern und hip kombinieren. Kein Schuh ist so wandelbar wie die Pantolette.

Pantoletten im Trend-Check

#Birkenstocks Wenn wir über Pantoletten sprechen, muss die klassische Birkenstock-Schlappe erwähnt werden. Denn ihr haben wir es überhaupt zu verdanken, dass Schlappen, oder auch Slides genannt, salonfähig sind. Heute mit einer Birkenstock-Schlappe zu einem Openair-Konzert oder in die nächste Bar? Kein Problem. Aufregende Modelle in Metallic oder in bunten Neon-Farben unterliegen den aktuellen Trends. Basics wie Schwarz oder Weiß gehen immer und kommen so schnell nicht aus der Mode. Das Styling dazu geht von Boyfriend-Jeans über Etuikleid bis hin zum lässigen Maxi-Rock – du entscheidest. Natürlich gibt es ähnliche Modelle auch von anderen Herstellern, aber die Inspiration stammt wohl vom Klassiker selbst.

#Mules Noch etwas neuer sind da Mules. Auch hier kannst du einfach reinschlüpfen. Der Unterschied? Statt einer flachen Sohle sind Mules mit einem Absatz versehen, der mal sehr hoch als Heel erscheinen kann oder aber bequem in Midi-Höhe und Blockabsatz-Optik. Die Mules sind eine willkommene Abwechslung zu allen Sandaletten und zaubern einen schmalen und eleganten Fuß. Mules aus Wildleder, in Crossover-Optik oder mit Schnallen sorgen am Fuß für einen Eyecatcher.

Entdecke auch bei Zalando: