Style Check

Cocktailkleider für jeden Figurtyp

Ob die Hochzeit der Freundin oder das Sommerfest der Firma: So finden wir für jeden Anlass das richtige Kleid und betonen unsere Vorzüge
 

Der A-Typ

… hat einen schmalen Oberkörper und feminine Hüften. Ein knielanges Kleid mit einem weitschwingenden Rockteil und enganliegenden Top schmeichelt hier am besten. Ist kühleres Wetter angesagt, passt ein taillierter Blazer darüber. Hohe Absätze verlängern optisch die Beine, jedoch sollten die der Location entsprechend gewählt werden. Für eine Garten-Party gilt: lieber Keilabsatz als Stiletto-Heel.

Der V-Typ

… hat breite Schultern, eine größere Oberweite, jedoch schmale Hüften. Ein kurzärmeliges Wickelkleid oder ein Kleid mit V-Ausschnitt gleichen die Proportionen aus. Ein Schößchen-Detail verstärkt diesen Effekt. Die Haare werden am besten glatt zu einem Zopf oder Chignon gebunden und der Blick auf ein glamouröses Paar Chandelier-Ohrringe gelenkt.

Der H-Typ

… ist groß und schlank mit weniger ausgeprägten Hüften und Taille. Ein Gürtel oder dekorative Nähte, die ein fließendes Kleid akzentuieren, heben diese Partien umso mehr hervor. Auch asymmetrische Schnitte wie ein One Shoulder Cut schmeicheln der Figur. Ein elegantes Armband und eine schlichte Clutch sind die idealen Accessoires – mal abgesehen vom Plus eins an seiner Seite.

Amy Schumer © Samir Hussein/Getty Images
Amy Schumer © Samir Hussein/Getty Images 
Toni Garrn © Isa Foltin/Getty Images
Toni Garrn © Isa Foltin/Getty Images 

Der O-Typ

… versteckt seine weiblichen Rundungen oft unter weiten, sackähnlichen Kleidern. Viel schöner wirkt dagegen ein A-Linien-Kleid in dunklen Farben wie Schwarz, Navy oder Bordeaux. Sandaletten oder Pumps mit hohen Absätzen strecken die Figur und glänzender Schmuck bringt den Look so richtig zum Strahlen.

Der X-Typ

… ist dank einer Sanduhr-Silhouette der Inbegriff von Weiblichkeit. Hinter diese Vorzüge setzt ein Bodycon Dress in sattem Rot zu filigranen Riemchensandaletten ein Ausrufezeichen. Aber wenn schon figurbetont, dann bitte hochgeschlossen – subtil sexy statt aufreizend lautet das Motto.

Unsere Favoriten