Fashion Flashback

Drew Barrymore & die Mom Jeans

Sie ist „A Girl’s Best Friend“, Männerschreck und Kult in Einem: Nein, wir meinen nicht Drew Barrymore, sondern die Mom Jeans. Warum die dank der US-Schauspielerin immer noch anziehend ist.
Drew Barrymore, 1991 / © Getty Images
Drew Barrymore, 1991 / © Getty Images 
Camille Rowe, 2014 / © Getty Images
Camille Rowe, 2014 / © Getty Images 

Zugegeben klingt Mom Jeans jetzt nicht unbedingt nach der knackigsten Versuchung seit es Denim gibt – sexy sollte sie aber auch nicht sein, als die „Karotte“ (so wurde sie noch von unseren Müttern genannt) in den 80ern auftauchte. Da war eher praktisch gefragt, fürs Kinderhüten und Lebensmitteleinkaufen. Modeaspekt? Zweitrangig! Ihren Höhepunkt fand diese „Ist mir egal“-Attitüde schließlich in den Neunzigern – und im Grunge den Nährboden für ultra-coole Looks. Schauspielerin Drew Barrymore zum Beispiel schien für jede Stimmung das passende Mom-Jeans-Outfit zu haben: als Bad Girl trug sie das dunkle High-Waist-Modell zum weißen Shirt und Lederjacke, als Mädchen von nebenan die Blue Jeans zum gepunkteten Crop Top und Converse Sneakers. Doch auf den Punkt bringt es ihre Red-Carpet-Interpretation von 1991 – die klassische Levi’s 501 locker auf der Hüfte sitzend, schön abgewetzt und als Kontrast Boots und der schon fast bieder wirkende Cardigan in Hellgelb dazu. Model Camille Rowe macht es Barrymore 20 Jahre später nach und ersetzt die Strickjacke lediglich durch eine weiße Hemdbluse. Mamma Mia!

Des Frauen Freud ist des Mannes Leid: die Mom Jeans heute

Auch wenn es die Herren nicht gern hören. Frauen lieben die Mom Jeans: Die hohe Taille und der nach unten schmaler zulaufende Schnitt setzen den Po nämlich gut in Szene. Es sei denn, die Hose ist zu weit bzw. das Hosenbein zu baggy, dann schlägt es eher ins Gegenteil um. Was die Mom Jeans jedoch zweifelsfrei ist – wandelbar. So vergeht kaum eine Woche, in der man die einstige „Hausfrauen-Jeans“ nicht unerwartet inszeniert auf der Straße sieht. Mit Rüschenbluse und V-Neck-Pumps etwa oder zu Bandshirt und Monkstraps. 2017 steht fest: Die Mom Jeans ist eine Hose zum Wohlfühlen und gut aussehen – egal, was die Jungs behaupten.

Unsere Auswahl