Get The Look

Adwoa Aboah

Das britische Model steht für ein neues Bewusstsein in der Mode. Und einen ziemlich lässigen Stil
© Isa Foltin/Getty Images
© Isa Foltin/Getty Images 

Der Look ist großartig, aber wofür Adwoa Aboah mit ihren unübersehbaren Sommersprossen und dem rasierten Schopf steht, ist besser: Mode, die ein vielfältiges und ehrliches Frauenbild reflektiert. Die 25-jährige Britin gehört zu einer neuen Generation von Models, die ihre Bekanntheit nutzen, um gehört zu werden, statt nur gesehen. Aboah, die für Kampagnen von Gap und Calvin Klein gebucht wird, für Christian Dior und Chanel über den Laufsteg geht und schon auf diversen Vogue-Covers zu sehen war, hat im letzten Jahr Gurls Talk gegründet, ein online „safe space“ für Frauen, um über Sexualität, psychische Probleme oder Körperbewusstsein zu sprechen. Im September wird die Aktivistin auf der Bread & Butter nun ein Talkrunde halten. Und verspricht: „Es gibt kein Thema, dass für den Gurls Talk zu gewagt ist.“

Symbolisch für ihren Einfluss: Modekunden feiern ihren persönlichen Stil statt Aboah bloß in eine Rolle zu stecken. Dazu gehören ihre zahlreichen Halsketten und sportliche Looks, hier mit einem „Gurls Talk“-T-Shirt, Pumphose, Souvenir Jacket und – warum nicht? – der quer getragenen Bauchtasche. Der Clou sind die Loafers. So unerwartet wie Adwoa Aboah selbst.

Der Look von Adwoa Aboah