We Love

Die Activewear von Ivy Park

Man nennt sie nicht umsonst Queen B: Beyoncé sammelt nicht nur Grammys wie andere Briefmarken und setzt sich für Frauenrechte ein, sie bestärkt uns auch mit ihrer Activewear-Linie.

„Der Park hat mich zu dem gemacht, was ich bin”, verkündete Beyoncé zum Launch ihrer eigenen Activewear-Kollektion im vergangenen Jahr, benannt nach ihrer Tochter, Blue Ivy. Dieser Park ist für sie nicht nur der Ort, wo sie seit Teenager-Tagen ihr straffes Workout durchzieht. Hier findet sie auch die Stärke und innere Ruhe vor ihren Auftritten.

Für meine Kollegin Patricia ist der Gang ins Fitnessstudio mehrmals pro Woche ein Weg, einen Ausgleich zum Büroalltag zu finden. Der andere ist, auf Hip-Hop-Parties so richtig abzutanzen. Für beides ist die Ivy-Park-Kollektion perfekt: Dank Performance-Materialien ist sie ideal für jedes schweißtreibende Workout. Mit plakativen Logo-Prints und lässigen Oversize-Silhouetten schreit sie jedoch auch förmlich nach einem coolen Streetwear Look. Um aufs Laufband zu springen, trägt Patricia Leggings und Running Sneakers zum Tanktop und Hoodie. Um den Dancefloor zu stürmen, kombiniert sie einen Lackmini und Blockabsatz-Boots dazu. Egal, wie sie das Logo-Top stylt: Das bezaubernde Lächeln kommt wie von selbst.