News

Vetements erfindet sich neu

Keine Fashion Show mehr und: bye bye Oversize! In zwei großen Interviews erklärte Demna Gvasalia, wie er sich die Zukunft seines Labels vorstellt
&copy dpa
© dpa 

Vetements ist eines der stilprägendsten Labels unserer Zeit. Ein Strategiewechsel dort könnte also Einfluss auf die ganze Branche haben. Genau den hat Demna Gvasalia jetzt angekündigt. In einem Interview mit „WWD“ erklärte der Designer, dass er sich vom Fokus auf Osteuropa wie auch vom Oversized-Style verabschieden werde. „Ich möchte weiterziehen und andere Werkzeuge für meinen kreativen Ansatz nutzen.“ Es gehe ihm nun vor allem darum, Kleidung von einem technischen Standpunkt aus zu betrachten. Den Ursprung seiner Faszination für die Überweite verortet der gebürtige Georgier übrigens in seiner Kindheit: „Ich trug immer Kleidung, die viel zu groß war, damit ich nicht so schnell herauswachse.“

In der amerikanischen „Vogue“ gab Gvasalia außerdem bekannt, künftig auf Fashion Shows verzichten zu wollen. „Dieses Format langweilt mich inzwischen und es verschlingt zu viel Geld.“ Stattdessen werde die neue Vetements-Kollektion Ende Juni im Showroom in Paris präsentiert.