accountaccountbagbagzalando logomenu

Hilfe & Kontakt

Kostenloser Versand & Rückversand

100 TAGE RÜCKGABERECHT

Einstecktuch

Es ist das stillvolle Accessoire: Das Einstecktuch

Du als modebewusster Mann trägst passend zu deinem eleganten Anzug, coolen Sakko und ja – auch zu deiner Freizeitkleidung ein Einstecktuch. Es kann jedem deiner Outfits eine stilvolle sowie persönliche Note verleihen. Eine souveräne Ausstrahlung beweist du, wenn du das Einstecktuch auch richtig faltest. Wie das geht, verraten wir dir.
Mehr erfahren

Einstecktücher falten 38 Artikel

38 Artikel
38 Artikel

Einstecktuch falten

Das Einstecktuch richtig falten

Heutige Einstecktücher sind für einen Mann ein elegantes Schmuckstück. Wir stellen dir 4 Varianten vor, wie du dein Einstecktuch falten kannst. Dabei solltest du beachten, dass nicht jede Art, ein Einstecktuch zu falten, sich auch für jedes Tuch gleich gut eignet. Wir helfen dir, damit du die für dich passende Variante und dein Lieblingseinstecktuch ganz schnell findest.

Rechtecksfaltung:
Die klassische Rechtecksfaltung wirkt sehr konservativ und eignet sich daher am besten für einfarbige Tücher, traditionellerweise in Weiß oder Blau. Hierfür legt man zunächst das Einstecktuch gerade vor sich. Nun wird die linke Seite nach rechts herübergelegt. Zuletzt falten wir das untere Ende des entstandenen Rechtecks nach oben, sodass ein kleiner Randabstand zur hinteren Oberkante bleibt.

Dreiecksfaltung:
Etwas eleganter hingegen wirkt die sogenannte Dreiecksfaltung. Dafür legen wir das Tuch diagonal vor uns. Anschließend klappen wir das untere Ende nach oben und legen es auf das obere. Die linke Ecke des nun entstandenen Dreiecks wird eingeschlagen. Das gleiche wiederholt man nun auch auf der anderen Seite. Ob im Theater oder im edlen Lieblingsrestaurant, mit einem einfarbigen Einstecktuch in dieser Faltung macht man immer eine gute Figur. Auch gemusterte Tücher sind hier hervorragend geeignet und lockern das Business-Outfit etwas auf.

Doppelte Dreiecksfaltung:
Auch „Two-Corners-up“ genannt, ist sie ideal für weniger förmliche Outfits. Gefaltet wird sie fast wie die Dreiecksfaltung. Besonders gut passt die doppelte Dreiecksfaltung mit einem farbigen oder dezent gemusterten Einstecktuch zu einem lockeren Sportsakko oder einem Tweed-Anzug.

Kronenfaltung:
Die wohl förmlichste Falttechnik, auch Three-Corners-up-Faltung genannt. Mit einem schlichten Einstecktuch in Weiß oder Créme ist sie das eleganteste, was man mit einem Einstecktuch machen kann.

Ungezwungen und lässig für jeden Anlass

Zuletzt gibt es noch die unkomplizierteste Art, sein Einstecktuch zu falten: Scheinbar locker und zufällig in der Tasche aufgebauscht, entsteht die sogenannte Bauschfaltung. Diese Art der Faltung eignet sich beispielsweise für eine schicke Gartenparty. Die Bauschfaltung wirkt am schönsten bei Tüchern mit Paisley- oder Tupfen-Muster.