accountaccountbagbagzalando logomenu

Hilfe & Kontakt

Kostenloser Versand & Rückversand

100 TAGE RÜCKGABERECHT

Textilien jetzt entdecken

Verfärbte Wäsche reinigen

Ist die ganze schöne, weiße Wäsche verfärbt? Rosa ist nicht jedermanns Lieblingsfarbe und es ist immer ärgerlich, wenn sich Wäsche verfärbt. Blau oder rot verfärbte Wäsche lässt sich aber zum Glück auch wieder von Farbe befreien. Mit ein paar einfachen Tricks kann man sie wieder zum Strahlen bringen. Was Großmutter noch wusste, eignet sich hervorragend für verfärbte Wäsche. Was tun also um gefärbte Wäsche zu entfärben?






Wäsche verfärbt? Hausmittel helfen

Wer seine verfärbte Wäsche retten möchte, muss nicht unbedingt zu chemischen Mitteln greifen. Es gibt ein paar alte Hausmittel mit denen man Wäsche entfärben kann, ohne dabei das Gewebe zu schädigen. Diese fordern allerdings ein bisschen Geduld. Die preiswertesten Möglichkeiten, nur leicht verfärbte Wäsche zu entfärben, sind Backpulver und die Sonne. Backpulver lässt sich für kleinere Farbflecken einsetzen. Dazu gibt man es auf den noch feuchten Stoff und wartet eine halbe Stunde. Anschließend bürstet man den Fleck mit Wasser aus und gibt das Kleidungsstück in die Maschine. Um großflächig verfärbte weiße Wäsche zu entfärben, hängt man sie in die pralle Mittagssonne und lässt sie bis zum nächsten Spätnachmittag dort hängen. Das Sonnenlicht wirkt wie ein Bleichmittel auf die Wäsche. Rot verfärbte Wäsche oder stärker verfärbte Wäsche lässt sich mit einer Lösung aus warmem Wasser und kalzinierter Soda bleichen. Für die Mischung kommt ein Löffel Soda auf einen Liter Wasser. Man weicht die verfärbte Kleidung sechs Stunden darin ein und wäscht sie anschließend bei einer möglichst hohen Temperatur.


Wäsche entfärben

Wer weniger Geduld hat und sich die Frage stellt: Wäsche verfärbt - Was tun? kann auch zu schnelleren Mitteln greifen, um seine rot oder blau verfärbte Wäsche zu retten. Chlorhaltige Bleichmittel sind gerade für verfärbte, weiße Wäsche optimal, aber nicht unbedingt umweltfreundlich und hautverträglich. Man gibt sie, je nach Anleitung, direkt in die Wäschetrommel oder mischt sie mit Wasser in einer Schüssel. Das Mischungsverhältnis und die Dauer hängen immer von der Art und der Menge der Kleidung ab, die man entfärben möchte. Wichtig ist, dass die verfärbte Wäsche immer unter Wasser gehalten, und regelmäßig umgerührt wird. Man sollte dann unbedingt noch einen Maschinenwaschgang durchführen, wenn man mit Chlor die Wäsche entfärben möchte. Bunte Wäsche, die verfärbt ist, lässt sich auch mit Spülmaschinentabs entfärben. Das ist schonender und verändert die ursprüngliche Farbe nicht. Man gibt die verfärbte Wäsche mit vier Reinigungstabs in einen Eimer und gießt heißes Wasser darüber. Bei stetigem Umrühren lösen sich die Tabs und entziehen der Wäsche Farbe. Jetzt gießt man das farbige Wasser weg und wäscht die Wäsche bei hoher Temperatur in der Waschmaschine.