Grün, grün, grün sind alle meine Taschen! Umweltfreundliche Lederwaren mit Vintage-Flair bietet das deutsche Label Greenburry.

Maximal ein halbes Jahr – das gaben seine Freunde Frank Passadors fixer Idee eines Lederwarenunternehmens. Eine Erwartung, die der ehemalige Gastronom nun bei weitem übertroffen hat. Seit 2005 halten sich seine „bags for living" aus dem süddeutschen Kronach wacker. Die Tasche fürs Leben ist dank Top-Qualität kein leeres Versprechen. Robuste Langlebigkeit beweisen unter anderem die Stücke der Marke Greenburry.

Greenburry: Aus Liebe zum Leder

Das „green" in Greenburry klingt nicht nur gut, sondern hat auch seine Berechtigung. Das deutsche Label setzt sich bei Material sowie Herstellung für Umweltschutz ein. Das naturbelassene Leder wird nur mit schadstoffgeprüften Ölen und Wachsen behandelt. Die Produktion findet in zertifizierten Betrieben in Europa und Indien statt. Die Kinder der Angestellten erhalten Schulgeld – Bravo für so viel soziales Engagement! Und auch über seine zahlreichen 50-plus-Mitarbeiter sagt Frank Passador: „Sie verfügen über eine unschätzbare Lebenserfahrung."

Dasselbe könnte auch für Greenburrys Taschen gelten! Die hochwertigen Stücke bestechen durch einen speziellen Antik-Look. Der individuelle Vintage-Charme prägt sich mit den Jahren noch stärker aus. Natürlichkeit ist bei den Farben erste Wahl, obwohl auch mal ein kräftiges Rot oder strahlendes Türkis dabei ist. Greenburry hat vieles, was das Studenten- und Lehrerherz begehrt: etwa Aktentaschen mit Schulterriemen im Ranzen-Look wie zu Opas Schulzeiten. Auf (Zeit-)Reisen und zum Sport begleiten geräumige Tragetaschen, in die City praktische Shopper. Aber Greenburry kann es auch kleiner – mit schicken Geldbörsen, handlichen Reisepasshüllen und schmucken Schlüsseletuis. Lederkunst in vielen Formen!

Entdecke auch bei Zalando: