accountaccountbagbagzalando logomenu

Hilfe & Kontakt

Kostenloser Versand & Rückversand

100 TAGE RÜCKGABERECHT

Helme

Farbe
Preis
Muster
128 Artikel
  • 1
  • 2

128 Artikel
  • 1
  • 2

Sporthelme

Jeder Profisportler weiß: Ein guter Helm kann Leben retten

Du liebst es, geschmeidig über den Schnee zu gleiten und neue Pisten auszuprobieren? Die Halfpipes und Parks deiner Stadt sind dein Abenteuerspielplatz? Am wohlsten fühlst du dich, wenn du auf deinem Bike die Gegend erkundest? Für jeden dieser Fälle ist hochwertiges und sicheres Equipment das A und O. Entdecke jetzt die modernen und stylishen Helme – perfekt für jeden, der sich sorgenfrei auf seinen Sport konzentrieren will.


Welcher Helm ist der richtige für deine Lieblingssportart?

Ski und Snowboard: Im Wintersport gilt der Kopfschutz nicht nur als Schutzobjekt, sondern auch als Fashion-Statement. Neben ihrem trendigen Style überzeugen die modernen Helme im Vergleich zu älteren Modellen aber vor allem durch ihre verbesserte Funktionalität. Neue Materialien, Technologien und Fertigungsmethoden sorgen für eine längere Haltbarkeit, besseren Schutz und verringertes Gewicht. Auf der Innenseite wirkt EPS-Hartschaum als Stoßdämpfer, während die Außenseite aus hartem ABS, Polykarbonat oder Carbon den nötigen Schutz bietet. Unterschieden wird grundsätzlich zwischen Vollschalenhelmen und Halbschalenhelmen. Letzterer umschließt nicht die Ohren, ersterer schützt dagegen den gesamten Kopf und empfiehlt sich bei höheren Geschwindigkeiten. Achte darauf, dass dein Helm über ein integriertes Belüftungssystem verfügt, damit du auch an langen Tagen noch in den Genuss eines angenehmen Tragekomforts kommst.

Schnee ist nicht dein Ding? Diese Helme kommen für dich in Frage

Fahrrad und Skateboard: Ein guter Fahrradhelm schützt den Kopf vor Verletzungen, die durch Stürze verursacht werden können. Ähnlich wie im Wintersport kommt auch hier Schaumstoff auf der Helminnenseite zum Einsatz, der die Wucht des Aufpralls dämpft. Was die Außenhülle angeht, unterscheidet man zwischen Hartschalen- und Weichschalen-Helmen. Während erstere mehr wiegen und robuster sind, haben letztere ein geringeres Gewicht, sind dafür aber auch nicht so stabil. Wichtig sind in jedem Fall die großen Lüftungsschlitze, damit du bei schweißtreibenden Radtouren ein angenehmes Kopfklima bewahrst und auch im Sommer nicht überhitzt. Typische Skaterhelme sind daher weniger zum Radfahren geeignet. Dafür sind die weiter in den Nacken reichenden Modelle perfekt für den Einsatz in der Halfpipe, denn sie verfügen über eine harte und bruchsichere Außenschale, um beim Üben von Sprüngen und Tricks den bestmöglichen Schutz bieten zu können.