accountaccountbagbagzalando logomenu

Hilfe und Kontakt

Kostenloser Versand* & Rückversand

100 TAGE RÜCKGABERECHT

CRO

Musik, Fashion, Stars
Wir zeigen die Echo-Highlights 2013

22.03.2013 / Steffen Hilsendegen

Wow! Was für eine grandiose Show. In Berlin wurde gestern der wichtigste Musikpreis Deutschlands verliehen. Bereits die Nominierten-Liste war ein bunter Mix voller popkultureller Perlen: Lena, Cro, Nena, Lana Del Rey, Lykke Li, Rihanna und Co. Wer konnte einen der begehrten Echos einheimsen, welche Stars hatten den besten Style? Wir haben die Antworten für euch …

And the winners are?

Zum Auftakt schwebte Helene Fischer, die Moderatorin der Gala, im hautengen Catsuit über die Bühne. Doch sie gab nicht etwa einen ihrer Schlager-Hits zum Besten. Nein, viel besser! Sie performte den Rock-Song „Let me entertain you“ von Robbie Williams, der wie sie selbst zu den Preisträgern gehörte, und setzte damit ein Statement. Egal, welche Stilrichtung: Ob Pop, Rock, Schlager oder Punk – der Echo bringt alle Künstler und Fans friedlich zusammen.

German-Fräulein Lena Meyer-Landrut sicherte sich den Echo für das beste nationale Video. Erfüllt von Freudentränen nahm sie die Trophäe entgegen und präsentierte sich in einem sehr femininen Look. Genau wie Lana del Rey, die verlegen lächelte, als sie ihre beiden Echos abholte. Cro, der Rapper mit der Panda-Maske, kam sehr „casual“ zum Event. Er wurde nicht nur ausgezeichnet, er rockte auch mit einer Armada von Doppelgängern die Bühne. Doch die Abräumer des Abends waren die Toten Hosen, die unter anderem für den Hit und das Album des Jahres geehrt wurden.

Die Fashion-Hits beim Echo

Der Trend der glamourösen Gala? Ganz klar: Black & White! Lena und Lana del Rey erinnerten in ihren Roben an edle Göttinnen mit kostbaren Schmuckstücken. Bei den Herren sorgte Dave Gahan, Frontmann von Depeche Mode, in seinem schwarzen Glitzeranzug für eine Extra-Portion Glamour – und wirkte auch nach über 30 Jahren Musikgeschichte jung und frisch. Übrigens: Wir waren ganz begeistert vom Aufritt der bezaubernden Carla Bruni, die ihren Chanson „Mon Raymond“ präsentierte. Très, très chic! Auf die nächsten Echos …