accountaccountbagbagzalando logomenu

Hilfe und Kontakt

Kostenloser Versand* & Rückversand

100 TAGE RÜCKGABERECHT

Chanel H/W 2013

Alles im Griff
Oder warum weniger mehr ist

09.09.2013 / Michelle Wenzel

Klein, aber oho: Mini Bags kommen in diesem Herbst ganz groß raus und sind das Trend-Accessoire bei Designern, Stars und Modemädchen.

Von Hunden und Taschen

Ich muss ein Geständnis ablegen: Ich bin eine große Hundenärrin. Und die Betonung liegt auf groß. Kleine Hunde, damit meine ich die Chihuahuas und Möpse dieser Welt, ziehen mich einfach nicht an. Ja, sie sind sehr süß, keine Frage, aber man möchte mit seinem Hund auch etwas erleben und das wird mit diesen Kleinausgaben doch ein bisschen schwierig. Was das Ganze mit Taschen zu tun hat? Genauso wie ich große Hunde liebe, liebe ich auch große Taschen. Da bin ich typisch Frau. Ich habe gern meinen gesamten Besitz immer bei mir. Alles unter Shopper-Größe kommt bei mir nicht in die Einkaufstüte. Kleinen Taschen stand ich bisher zögernd gegenüber und habe mich letztendlich doch für die XXL-Variante entschieden. Bis jetzt. Denn seit dieser Saison haben es mir die Miniatur-Bags angetan.

Von der Straße zum Laufsteg

Schuld daran sind natürlich die Designer, deren hübsche Mini-Varianten gängiger Taschenmodelle einfach echtes Suchtpotenzial haben. Wie etwa die geschrumpften Messenger Bags bei 3.1 Phillip Lim oder die fast handkleinen Flap-Bags von Karl Lagerfeld für Chanel. Alles im Griff zu haben, scheint das Motto für diesen Herbst. Der Miniatur-Trend hatte sich dabei schon im Sommer angedeutet: Die russische Modejournalistin Miroslava Duma war eine der ersten, die mit XXS-Täschchen gesichtet wurde. Auch Model Miranda Kerr wählte für ihre City-Trips durch New York farbenfrohe Mini-Versionen und machte so die Straße zum Laufsteg.

Vom Siegeszug der Mini Bags

Was mich noch überzeugt hat, der Mini Bag eine Chance zu geben? Trotz, bzw. gerade wegen ihrer Größe ist sie ein perfekter Begleiter für zahlreiche Gelegenheiten: Festivals und Konzerte, ausgelassene Partynächte oder Events. In warmen Herbsttönen wie Bordeaux oder Ockergelb setzen Mini Bags zusätzlich Farbakzente. Damit sind sie auch im Büro eine schöne Alternative zu klassischen Business-Taschen. Und das Beste? Sie zwingen uns, wirklich nur das einzupacken, was man auch braucht – Handy, Geldbörse, Schlüssel, Digicam und sogar ein paar Leckereien für den Hund.