accountaccountbagbagzalando logomenu

Hilfe und Kontakt

Kostenloser Versand* & Rückversand

100 TAGE RÜCKGABERECHT

Brachte den Stein ins Rollen: der „Möbius“

United Nude:
Kunst am Fuß

10.12.2013 / Ulrike Stolpe

Stories von einem gebrochenen Herzen gehen selten gut aus. Im Falle von Rem D Koolhaas wurde im wahrsten Sinne des Wortes ein Schuh daraus. Und dieser revolutionierte alles bisher dagewesene: Seither steht sein Label United Nude für avantgardistische Schuhkreationen in architektonischem Design, die von Stars wie Lady Gaga oder Björk verehrt und getragen werden.

Vom Herzschmerz zum Meisterwerk

Um seine Herzensdame zurückzuerobern, besann sich der niederländische Architekt auf eine abstrakte Form seines Fachgebiets und entwarf ein völlig neues Schuhmodell. Inspiriert vom Möbiusband, einer unendlichen Schleife, entstand ein Meisterwerk in fortlaufender Linienführung, die Sohle, Absatz und Riemen gleichzeitig bildet. Die dynamische Eleganz des „Möbius“ brachte Koolhaas große Resonanz und sogar eine Nominierung für den Rotterdam Design Award ein. Gemeinsam mit Galahad Clark, dem Spross des britischen Schuhfabrikanten Clarks, gründete er 2003 United Nude als Plattform für die Neuinterpretation klassischer Schuhformen in einer eigenen, radikalen Ästhetik. Grenzen buchstäblich zu überschreiten, wurde zum Credo der beiden. Basierend auf der totalen Ignoranz geltender Regeln, wagen sie Experimente mit Materialien, Proportionen und Technologien, die darauf abzielen, aus visionärem Design und innovativer Konstruktion einzigartige Produkte zu kreieren. Dass ihnen das gelingt, beweisen vielbeachtete Kollaborationen mit Haute-Couture-Designerin Iris van Herpen oder Architektin Zaha Hadid.

Schuhmode auf dem nächsten Level

Weitab vom Mainstream beschert uns United Nude ausdrucksstarke Footwear, die skulpturale Formen und High Fashion auf galante Art miteinander verbindet. Konformität? Fehlanzeige! In den drei Kollektionen der Brand geht es um „provokative, dennoch sinnliche“ Schuhmode. Laufsteg-inspiriert zeigt sich die Ultra-Linie mit klaren Konzepten, die durch den charakteristischen Mix aus exquisitem Leder und Hightech-Materialien veredelt werden. Die Main-Linie vereint die Klassiker der Marke wie den „Möbius“ oder „Eamz“, aber auch wintertaugliche Modelle namens „Frost“ oder „Polar“. Hier trifft ein futuristisch anmutendes Äußeres auf ein funktionales Inneres – warme Füße plus Wow-Effekt garantiert. Die unablässige Experimentierfreude des Labels findet in der Hybrid-Linie ihren Höhepunkt: Leder, Gummi- und Neopren-Elemente verschmelzen zu Eyecatchern, die unter solch klangvollen Namen wie „Eros“ unsere Füße schmücken.

Wie die Geschichte mit dem Mädchen schließlich ausging, ist nicht überliefert. Aber welche Frau könnte solchen Schuh-, nein, Kunstwerken schon widerstehen?