accountaccountbagbagzalando logomenu

Hilfe und Kontakt

Kostenloser Versand* & Rückversand

100 TAGE RÜCKGABERECHT

Johnny Depp, 1988

Der stille Rebell
50 Jahre Johnny Depp

07.06.2013 / Michelle Wenzel

„Es ist okay, anders zu sein.“ Johnny Depp muss es wissen. Sowohl optisch als auch intellektuell – er hält nicht viel von Schubladendenken. Am 9. Juni wird er 50. Und da er sich ohnehin in kein Korsett pressen lässt, gibt es von uns keine Standard-Gratulation, sondern einen Rückblick auf die größten Momente seines Lebens.

Verwegen, unkonventionell, einzigartig

Als „the greatest lover in the world“ bringt Johnny Depp nicht nur in „Don Juan DeMarco“ reihenweise Frauen um den Verstand, auch abseits des Bildschirms möchten wir mit seinen Filmpartnerinnen tauschen. Etwa mit Winona Ryder, als er ihr in „Edward mit den Scherenhänden“ eine Eisskulptur zaubert. Depp, der 1963 in Kentucky geboren wird, versteht es, seinen Figuren eine besondere Authentizität zu verleihen. Ihn auf ein bestimmtes Rollenmuster festzulegen, fällt daher mehr als schwer. Und warum auch? Schließlich verkörpert er den eigenwilligen Undercover-Cop genauso überzeugend wie seine Paraderolle des Jack Sparrow. Dabei wollte er eigentlich Musiker werden, spielte sogar mit seiner Band „The Kids“ im Vorprogramm von Iggy Pop. Es war übrigens kein geringerer als Nicolas Cage, der ihm den Weg zur Schauspielerei ebnete. Nach einigen Nebenrollen findet Depp schließlich seine Nische: die des Anti-Helden. Den mimt er so charmant, wie es nur ein Johnny Depp kann. Und mit künstlerisch-komplexen Rollen mausert er sich zum stillen Rebell Hollywoods, womit er es zu einem der bestbezahlten Schauspieler der Branche geschafft hat.

Ein verdammt cooler Typ

Während Depp in seinen Filmen mit großer Wandelbarkeit glänzt, bleibt es privat beständiger. Zugegeben, er ist kein klassischer Schönling, das macht er jedoch mit seinem kompromisslosen Auftreten wieder wett – liegt wohl auch an seinen indianischen Wurzeln. Statt Luxusanzug greift er lieber zu locker sitzenden Jeans, simplen T-Shirts und karierten Hemden. Dazu jede Menge Accessoires, Tattoos sowie die unverwüstliche „Mir-egal-Attitude“, fertig ist der Depp’sche Look. Abgerundet wird das Ganze vom verwegenen Dreitagebart und seinem jungenhaften Charme, dem bereits Winona Ryder, Kate Moss oder Vanessa Paradis (mit ihr hat er zwei Kinder) unterlagen. Und wenn er nicht gerade mit seiner aktuellen Flamme Amber Heard turtelt, einen neuen Film dreht oder als Musiker in die Gitarrensaiten haut, erholt er sich auf seiner eigenen Privatinsel vom Trubel. Hier wird er vielleicht auch seinen Geburtstag feiern. 50 Jahre Johnny Depp: Wir sagen „Happy Birthday!“