accountaccountbagbagzalando logomenu

Hilfe & Kontakt

Kostenloser Versand & Rückversand

100 TAGE RÜCKGABERECHT

Outdoorjacken

319 Artikel
319 Artikel

Outdoorjacken für Damen und Herren – gutes Wetter ist, wenn man gut vorbereitet ist

Was genau ist eigentlich eine Outdoorjacke? Der Begriff ist ziemlich weit gefasst und beschreibt allgemein Jackenmodelle, die bei draußen ausgeübten Aktivitäten getragen werden, wie etwa beim Wandern, Bergsteigen oder Skifahren. Outdoor ist aber längst nicht gleich Outdoor. Jedes Material, jede Technologie und jedes Modell hat seine Vor- und Nachteile und es lohnt sich, sich bei der Auswahl zu fragen: „Welche Outdoorjacke ist die richtige für mich?“.

Welche Materialien gibt es bei Outdoorjacken?

Um dir die Wahl deiner Jacke zu erleichtern, solltest du zunächst ihr Einsatzgebiet festlegen. In der Regel haben Outdoorjacken immer eine von zwei Funktionen. Entweder sie dienen dem Wetterschutz oder der Wärmeisolation. Einige Winter- oder Skijacken bieten eine Kombination aus beidem, können sich aber in ihrer Effektivität selten mit den Spezialisten unter den Jacken messen.

Softshell: Diese Modelle bestehen aus weichem und flexiblem Material. Sie sind eher eng geschnitten, wiegen vergleichsweise wenig und weisen ein geringes Packmaß auf. Ihre Hauptaufgabe liegt darin, wind- und wasserabweisend und dabei atmungsaktiv zu sein, nicht aber dicht. So kommen Softshell-Jacken problemlos mit kurzem Gewitterregen sowie leichtem Dauerregen klar und eignen sich perfekt für Tagestrips oder den Einsatz im Alltag.

Hardshell: Immer dann, wenn du dich auf mehrtägige Touren begibst oder in regenreichen Gebieten unterwegs bist, führt an einer Outdoorjacke aus Hardshell-Material kein Weg vorbei. Diese robusten und völlig wasserdichten Modelle haben eine höhere Wassersäule als die Softshell-Varianten und kommen auch bei stärkerem Dauerregen nicht ins Schwimmen. Mit der Effektivität der Atmungsaktivität und Wasserdampfdurchlässigkeit ihrer leichten Verwandten können sie allerdings nicht mithalten.

Fleece: Sie sorgen dafür, dass sich unsere Körperwärme nicht so schnell verflüchtigt und halten uns auf diese Weise angenehm warm, wenn es draußen kalt ist. Wasser ist jedoch nicht ihre Stärke, weshalb sie am besten zur Geltung kommen, wenn sie unter einer Soft- oder Hardshelljacke getragen werden.