• Marke
  • Preis
  • Zusatzstoffe
  • Produktart
31 Artikel
|Sortieren nach:
Seite 1 von 1

Rasierschaum: das Essential für eine perfekte Rasur

Er ist das Must-have für ein gepflegtes Gesicht: Rasierschaum! Der unsichtbare Helfer weicht Barthaare auf, öffnet die Poren und sorgt dafür, dass dein Rasierer optimal arbeiten kann. Der richtige Schaum bietet dir ein gezieltes Tuning für die Rasur und ist unverzichtbar.

Pflicht in jedem Männer-Bad: Rasierschaum für den richtigen Style

In Sachen Bartpflege kannst du auf manche Essentials einfach nicht verzichten. Dazu gehört auch der richtige Rasierschaum. Er bereitet Haut und Bart perfekt auf die bevorstehende Rasur vor und sorgt für optimale Ergebnisse. Wie das richtige Shampoo für Herren oder eine Gesichtscreme für Männer ist auch ein guter Schaum der Game-Changer für deine Pflege.

Für das ultimative Rasur-Erlebnis: So findest du den richtigen Schaum

DIY: Rasierschaum selbst zubereiten

Der perfekte Schaum ist für jeden Mann ein anderer. In jedem Fall sollte er Haut und Barthaare optimal auf die Rasur vorbereiten. Denn die Barthaare werden aufgeweicht, deine Poren geöffnet und der Rasierer kann leichter schneiden. Deshalb solltest du auch stets einen hochwertigen Schaum oder ein Gel benutzen. Für eine klassische Nassrasur sind eine Rasierschale und der passende Rasierpinsel optimal. Feuchte am besten den Pinsel vor dem Auftragen etwas an und klopfe ihn aus, damit der Schaum nicht verwässert. Du kannst auch deinen eigenen Schaum mithilfe einer Rasierseife herstellen. Dazu lässt du den Pinsel locker über die Seife kreisen bis ein cremiger und fester Schaum entsteht. Danach kannst du die zu rasierenden Stellen mit einem Pinsel einschäumen.

Rasierschaum aus der Dose

Falls du keine Lust auf ein aufwendiges Herstellungsritual hast, ist Fertigschaum die richtige Wahl. Die Vorteile: eine exakte Dosierung, konstante Qualität und lange Haltbarkeit. Entscheidest du dich für einen hochwertigen Schaum, kann dieser vor Verletzungen schützen und deiner Haut zusätzliche Feuchtigkeit schenken.

So wird Rasierschaum richtig aufgetragen

Nur mit dem richtigen Tool kann dein Schaum auch wirklich wirken. Er muss gleichmäßig verteilt werden. Das Gesicht also am besten erst anfeuchten, bevor du den Schaum aufträgst. So wirkt er schneller und besser, und die Rasur wird schonender und gleichzeitig gründlicher. Das beste Tool zum Verteilen ist ein hochwertiger Rasierpinsel. Er ist ein Muss, wenn du den Schaum selbst aufschlägst, aber auch der Schaum aus der Dose wirkt am besten, wenn du ihn mit einem Pinsel verteilst. Trage ihn in kreisenden Bewegungen auf dein Gesicht auf und massiere ihn dann sorgfältig ein.

Welcher Rasierschaum passt zu dir?

Die Hauptaufgaben wie das Einweichen der Barthaare kann eigentlich jeder Schaum erfüllen. Es gibt allerdings spezielle Produkte, die darüber hinaus eine optimale Pflege bieten. Das Ergebnis: weniger Hautirritationen, mehr Feuchtigkeit und ein super Gefühl nach der Rasur. Dabei können Faktoren wie besondere Inhaltsstoffe oder Duftnoten einen großen Unterschied machen. So kann ein Schaum mit Aloe vera beispielsweise Hautirritationen effektiv vorbeugen. Vorsichtig sein solltest du bei intensiven Düften. Diese vertragen sich manchmal nicht mit dem Aftershave.

Rasierschaum für empfindliche Haut

Deine Haut brennt, spannt oder juckt? Dann ist dein Schaum vielleicht nicht perfekt auf deine empfindliche Haut abgestimmt. Am besten wählst du einen Schaum, der besonders schonend und sanft zu deiner Haut ist und ihr eine Extraportion Feuchtigkeit schenkt. Wenn du auf der sicheren Seite sein willst, achtest du auf natürliche Inhaltsstoffe. Unser Favorit: der Ultra Sensitive Shaving Foam von Recipe for Men. Er wurde speziell für empfindliche Haut entwickelt und wirkt beruhigend sowie reizlindernd. Selbst Rasurbrand und Rötungen kann der Schaum wirksam mindern. Darüber hinaus enthält er Sebustopp, einen Cocktail, der Hautfettigkeit durch die Entfernung von überschüssigem Oberflächenöl reduziert.

Gel oder Schaum: was ist besser?

Rasiergel gilt als effizienter Helfer für eine perfekte Rasur. Es kann bei täglicher Anwendung über einen Monat halten. Das liegt daran, dass das Gel erst aufschäumt, wenn du es im Gesicht verteilst. Schaum kommt dagegen direkt aus der Dose. Das Gel wird durch das Einmassieren auf der Haut allerdings intensiver aufgetragen. Die Einwirkzeit ist somit länger, und der Aufweich-Effekt hat mehr Power. Zudem besitzen die Gels eine integrierte Schutz-Technologie, die beim Auftragen einen schützenden Film über die Haut legt. Für das Definieren von Konturen gibt es spezielle Formeln, die nach dem Auftragen nicht schäumen, sondern transparent bleiben.

Für wen ist Rasiergel geeignet?

Rasiergel eignet sich besonders gut für empfindliche Haut, da es sehr sanft wirkt und zusätzlich vor Irritationen schützt. Natürlich können auch alle anderen Hauttypen das Gel verwenden. Für Bartträger ist ein transparentes Gel ein Muss. So gehören Ecken, Unregelmäßigkeiten oder grobe Schnitzer der Vergangenheit an. Und wenn es doch mal schnell gehen soll, kannst du immer noch zum Schaum greifen. Unser Favorit für eine besonders präzise und gründliche Rasur: das Beard Line-Up Shave Gel von Baxter of California.

Rasiercreme: Brauche ich das?

Viele verwenden heutzutage einen Schaum aus der Dose, obwohl Rasiercreme der Haut noch mehr Feuchtigkeit und Schutz vor Irritationen bietet. Aufgetragen wird die Creme mit einem passenden Pinsel. Danach werden die Barthaare weich, und der Rasierer kann leichter gleiten.

Wann wende ich Rasiercreme an?

Rasiercreme ist perfekt für die Nassrasur geeignet. Sie ist viel dicker als Schaum aus der Dose, sodass der Rasierer besonders leicht schneiden kann. Für sensible Haut eignen sich Cremes mit Inhaltsstoffen wie Kamille, Lavendel oder Jojobaöl perfekt. So wird die Haut beruhigt und mit wertvollen Nährstoffen versorgt.

Wie trage ich die Rasiercreme auf?

Für optimale Ergebnisse solltest du deine Gesichtshaut vorher anfeuchten. Da die Konsistenz der Creme besonders dick ist, solltest du sie am besten mit ein bisschen Wasser in einer Schale verdünnen und mit einem Pinsel aufschäumen. Tipp: Benetze den Pinsel mit ein wenig Wasser und lass ihn dann in der Schale kreisen. Ist die Creme optimal aufgeschäumt, trägst du sie auf die zu enthaarenden Stellen auf. Danach etwa drei Minuten einwirken lassen, sodass die Barthaare aufweichen können. Unser Favorit: Wild Watermint Shave Cream von Blind Barber. Die Rasiercreme besteht aus einer reichhaltigen und schützenden Formel, die sich wie ein Kissen zwischen Rasierklinge und Haut legt. So bist du perfekt vor Irritationen und Rasurbrand geschützt. In der Creme sind keine Parabene, Sulfate oder künstliche Farbstoffe enthalten. So wird die natürliche Schutzschicht deiner Haut nicht angegriffen.

Pre-Shave: das Geheimnis für die perfekte Rasur

Während Aftershave für die optimale Pflege nach der Rasur sorgt, ist Pre-Shave das Geheimnis, um Rasurbrand zu verhindern. Bei der Nassrasur kannst du mit einer Pre-Shave-Creme den Talg auf der Haut wirksam entfernen. Dies bewirkt, dass deine Barthaare sich mit Wasser vollsaugen, weicher werden und sich leichter rasieren lassen. Beliebt ist die Pre-Shave-Creme von Proraso. Das Rezept stammt aus den 40er-Jahren und ist ein echter Klassiker. Das Label verwendet ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe, und so basiert die Creme auf einer Formel aus Menthol, Eukalyptusöl, Kampfer und Glycerin. Diese Kombination sorgt dafür, dass deine Haut beruhigt und erfrischt wird.

Unsere Favoriten: zwei Essentials, die deine Rasur verändern werden

  • Clinique For Men Cream Shave Rasiercreme: Diese Creme verspricht glückliche Haut: Ohne Parabene oder Duftzusätze macht sie Haut und Barthaare wunderbar weich und geschmeidig. Gleichzeitig beruhigt sie und schenkt eine optimale Pflege. Sie ist damit eine ideale Wahl für empfindliche Haut, die eine schonende Pflege benötigt.
  • Rituals Samurai Magic Shave Rasierschaum: Deine Haut reagiert nach der Rasur oft etwas gereizt? Dann ist dieser Schaum genau das Richtige für dich. Mit einem natürlichen Wirkkomplex aus Basilikum und Ginseng schützt er deine Haut, pflegt und beruhigt sie effektiv.