Fashion und Schwangerschaft passen nicht zusammen? Und wie! Denn die 9 Monate im Leben einer Frau müssen mit dem niederländischen Label Queen Mum nicht nach Schlabber-Pulli, Latzhose und Co. schreien, sondern können mit romantischen Kleidern, Print-Shirts und Pencil-Skirts zelebriert werden. Wie genau, das erfährst du hier.

Wahrscheinlich gibt es für schwangere Frauen kein schlimmeres Wort als "Umstandsmode". Denn sonderlich trendy hört sich dieses Wort für die schönsten Monate im Leben einer Frau nun wirklich nicht an. "Große Vorfreude"-Mode würde es wohl eher treffen. In welchen Styles du dir die Vorfreude auf deinen Sprössling versüßen kannst, das erfährst du hier.

‘Ne ruhige Kugel schieben? Kein Problem in den Must-haves von Queen Mum

#Jerseykleider: Nicht nur, dass Kleider aus Jersey ultra bequem sind und deinen Bauch kuschelweich in Baumwolle umhüllen, nein, sie sehen auch noch super stylisch aus. Denn wenn seitliche Raffungen und ein femininer Cache-Coeur-Ausschnitt, dann wird der Bauch nicht etwa kaschiert, sondern richtig in Szene gesetzt.

#Pencil-Skirts: Stars wie Kim Kardashian machen es vor und sehen schwanger in engen Bleistiftröcken doppelt sexy aus. Das kannst du auch. Die Bleistiftröcke von Queen Mum sind aus dehnbarem Jersey und engen dich nicht ein. Dazu kommen Trend-Muster wie ein Animal-Print in Grau. Den Rock kannst du dann zu Chucks, einem Strick-Pullover und einer Tote Bag tragen.

#Jumpsuits: Was zu der Zeit unserer Mütter die Latzhose war, ist heute der Jumpsuit. Der komfortable Einteiler von Queen Mum hat einen Taillenbund, der dem Bauch hält gibt. Dazu kommt ein floraler Print und, der zu Turnschuhen oder Ballerinas passt. Extra Pluspunkt: Die Jumpsuits besitzen ein integriertes Bustier mit Stillfunktion, sodass du den Jumpsuit sogar noch nach der Schwangerschaft tragen kannst.

Entdecke auch bei Zalando: