Badesandalen sind einfach unerlässlich, vor allem für Frauen. Wollen wir uns im Schwimmbad vor Fußpilz, am Strand vor spitzen Steinen, beim Strandspaziergang vorm heißen Sand schützen oder einfach nur einer coolen Wassersportart nachgehen – niemals ohne Badesandalen.

Badesandalen für Damen – von Badenixen und Fashion-Queens geliebt

Dicke Sohle, bequeme Passform, kein Reiben zwischen den Zehen: Eigentlich kann man die klassischen und sportlichen Badesandalen doch wirklich nur gernhaben. Wir verraten dir im Shoe-Guide, warum die Badesandale nicht nur etwas für die Profi-Schwimmerinnen unter euch ist.

Shoe-Guide für Badesandalen für Damen

#Sporty Wenn du zu den sportlichen Ladies gehörst und es für dich im Sommer nichts Besseres gibt, als mit dem Board durchs Meer zu paddeln oder im Schwimmbad deine Bahnen zu ziehen, dann weißt du sicher ganz genau, was du an deinen Badesandalen hast. Sie sind bei Wassersportarten einfach unabdingbar, um seine Füße nicht an Muschelsplittern und Co. zu verletzen. Aber auch bei abendlichen Sommerspaziergängen sind die eng am Fuß sitzenden, sportlichen Sandalen mit anatomisch geformtem Fußbrett absolut empfehlenswert.

#Ladylike Zugegeben, wirklich ladylike und elegant sind sportliche Badesandalen für Damen nicht. Jedoch gibt es selbst bei diesen wohl sportlichsten aller Fußbekleidungen auch Modelle, die selbst die größte Diva überzeugen dürften. Wenn du also mit deinem sexy Cut-out-Badeanzug am Strand entlangflanierst, machst du in pinken oder schlicht schwarzen Label-Sandalen mit beispielsweise Loch- oder Zopfoptik eine wahnsinnig coole Figur.

#Must-have Obwohl es derzeit wirklich allerhand schicke Modelle an Badesandalen gibt, bleibt das wohl klassischste Ur-Modell einfach der Bestseller: Die Adilette. Seit einigen Saisons sind diese Badesandalen für Damen zu den absoluten Streetstyle-Must-haves avanciert, von denen du dir für den nächsten Sommer auf jeden Fall ein Paar sichern solltest.

Entdecke auch bei Zalando: