Trekkingschuhe gehören grundsätzlich zur Familie der Wanderschuhe, jedoch sind sie mit ihrem Allroundtalent eher etwas wie das Goldkindchen der Familie. Sie sind leicht, wasserfest, bequem, stabil, wärmen und kühlen gleichzeitig und scheren sich so gar nicht um unebene Untergründe.

Trekkingschuhe für Damen, die Goldkinder unter den Wanderschuhen

Wenn du eine Wandertour über mehrere Tage hinweg vor dir hast, bei der du deinen Rucksack über Stock und Stein schleppst, solltest du zumindest deinen Füßen mit zuverlässigem Schuhwerk einen Gefallen tun. Was Trekkingschuhe für Damen ausmacht, erfährst du im Shoe Guide.

Shoe Guide für Trekkingschuhe für Damen

#Sohle Trekkingschuhe für Damen haben eine besonders dicke und steife Sohle, sodass du es womöglich gar nicht mitbekommst, wenn sich dir ein Stein oder ähnliches auf dem Boden in den Weg legen sollte. Um dir allerdings dennoch ausreichend Bewegungsfreiheit und ein natürliches Abrollverhalten zu bieten, sind Trekkingschuhe oft nur im Fersenbereich mit einer starken Dämpfung ausgestattet. Die Sohle der Trekkingschuhe weist außerdem oft einen deutlichen Absatz und ein sehr starkes Profil auf, sodass du auch bei Matsch keinerlei Probleme hast, voranzukommen.

#Material Meist wird bei Trekkingschuhen Leder oder Synthetik als Obermaterial verwendet – je nach dem Einsatzgebiet, dem Wetter und Co. Zwar ist Leder beispielsweise langlebiger als Synthetik, allerdings ist das Material auch deutlich schwerer. Außerdem trocknen vor allem Gore-Tex-Materialien eindeutig schneller als Leder und sind daher bei schlechten Witterungsbedingungen ideal.

#Schaft Da Trekkingschuhe für Wanderungen in Gebirgen und hügeligen Regionen mit fiesen Stolperfallen konzipiert sind, weisen sie neben der guten Sohle und dem zuverlässigem Material ebenso einen hohen Schaft auf, um dich vor dem Umknicken oder gar Stürzen zu schützen und dir – beziehungsweise deinen Gelenken – beim Laufen stabile Sicherheit zu bieten. Na dann mal losmarschiert.

Entdecke auch bei Zalando: